Logo
leer

leer
Befragung/AnamneseBetrachtung/InspektionZungendiagnostikKlang und GeruchBetasten/PalpationPulsdiagnostik
leer

Beurteilung von Klang und Geruch

Die Stimme des Patienten zu beurteilen kann hilfreich sein. Eine laute, aufdringliche Stimme lässt auf ein Zuviel und eine leise Stimme auf einen Mangelzustand schließen. Ein Husten der laut und bellend ist, wird anders behandelt als einer der schwach und hüstelnd ist.

Körpergeruch, Schweiß, Urin, Stuhl haben sehr spezifische Gerüche, wobei starke beißende Gerüche als Hitze- und meist Füllezeichen behandelt werden, während schwach riechende Ausscheidungen eher als Kälte und Schwäche behandelt werden.

Kontakt Impressum Glossar Anreise Links mailto:info@tcm-kelker.de